Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Die Elektronifizierung der Antriebswelt schreitet immer weiter voran – ob als Hybrid oder vollelektrisiert. Der Elektroantrieb beschränkt sich längst nicht nur auf den Individualverkehr: Mit weniger Lärm und Verbrauch überzeugen auch Hybrid- und Elektro-Busse. So können Nutzfahrzeuge trotz Umweltzonen und nächtlicher Lärmschutzauflagen in die Innenstädte fahren.

HÖRMANN Automotive versteht sich als kompetenter Anbieter und Ansprechpartner für die Themenfelder:

  • Ladeinfrastruktur
  • Mikromobilität
  • Innovative Batterieträger-Konzepte

Um das Trendthema "E-Mobilität" maximal unterstützen zu können, ist die Infrastruktur zentral, da nur mit dieser das System funktionieren kann. HÖRMANN Automotive tritt als neutraler Industrialisierer und Assembly-Dienstleister für beispielsweise Ladesäulen auf. Aktuell bietet das Werk in Wackersdorf das Modul D.  

Die Diskussionen um Klimaschutz und der Wandel im Automobilsektor führen auch zu neuen Playern am Markt. Mikromobilität definiert HÖRMANN Automotive als kleine Elektrofahrzeuge für das urbane Leben und die letzte Meile. Dabei treten neue Automotive-OEMs und Produkte wie die E-Scooter am Markt auf. Auch hier tritt HÖRMANN Automotive als neutraler Industrialisierer & Assembly Dienstleister auf. Das Werk in Wackersdorf setzt hier seine Erfahrung der letzten Jahre sowie Qualitätsstandards für die Kunden um.

Vor allem die innovativen Batterie-Konzepte sind unser Fokus. Das Chassis für Light Commercial Vehicles (LCV) im Bereich „Last Mile“ von HÖRMANN Automotive zeichnet sich durch einen bionischen Leichtbauansatz aus, der sich sowohl in der Topologie als auch in Bauteilgestaltung zeigt. Die nicht-lineare Chassis-Topologie ermöglicht einen systemischen Schutz der Energiespeicher im Chassis und reduziert auf diese Weise Gewicht und Kosten zur Aufnahme und zum Schutz der Batterien. Die nicht-linearen Längsträger wiederum sind als Stahl-Mehrkammerprofile ausgeführt, welche gezielt auf eine Absorption der Aufprallenergie im Fall eines Seiten-Crashs ausgelegt sind. Die zugrunde liegende, neuartige Fertigungstechnologie ermöglicht eine hohe Varianz im Profilverlauf ohne zusätzliche Werkzeugkosten und ist dadurch in der Lage, eine hohe Fahrzeugvarianz in Bezug auf Radstand und Batterie-Abmaße abzudecken. Das Fahrzeug ist mit Radnabendirektantrieben ausgestattet, besitzt hierdurch eine reduzierte Einstiegshöhe und maximiert gleichzeitig das potentielle Ladevolumen des Aufbaus.

Hierbei sieht sich HÖRMANN Automotive als Systempartner der Kunden von der Entwicklung über die Fertigung von innovativen Grobblechkonzepten, Schweißkomponenten, Feinblech für Karosseriebauteile bis hin zur Montage von mechanischen und mechatronischen Baugruppen. Alle Prozesse richten wir auf die Wünsche der Kunden aus und passen wir entsprechend an. Durch die Zusammenarbeit in sogenannten ECO-Systemen mit etablierten Systemlieferanten sowie Start-Ups entstehen hoch innovative Lösungen für die Elektromobilität der Zukunft.

Kunden

Wirelane
ZF Friedrichshafen